Mikogo Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Infos im Auftragsvergabemonitor

Neue Auftragsvergaben im Auftragsvergabemonitor

Datum der Vergabe Ort der Ausführung Auftraggeber Auftragnehmer Auftragssumme
26.06.2017 21337 Lüneburg Hansestadt Lüneburg Ferch Baumaschinen GmbH 87 824.94 EUR Details
29.06.2017 60594 Frankfurt am Main Hochbauamt Stadt Frankfurt am Main BoDeWa GmbH 198 871.92 EUR Details
12.06.2017 83043 Bad Aibling Schön Klinik Bad Aibling SE & Co. KG HERMOS AG 528 514.12 EUR Details
10.05.2017 04109 Leipzig Städtische Altenpflegeheime Leipzig gGmbH Paul Becker GmbH Niederlassung Leipzig 164 194.47 EUR Details
21.06.2017 78054 Villingen-Schwenningen Stadt Villingen-Schwenningen Haller Industriebau GmbH 181 317.00 EUR Details
28.06.2017 14089 Berlin Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, in Vertretung für das Bundesministerium der Verteidigung WSI Isolierungen Berlin GmbH 30 493.57 EUR Details
13.06.2017 83209 Prien am Chiemsee Schön Klinik Bad Aibling SE & Co. KG MF Fassadentechnik GmbH 1 005 782.78 EUR Details
29.06.2017 38440 Schulzentrum Fallersleben Stadt Wolfsburg, Zentrale Vergabe Kienemann Bau- und 854 000.00 EUR Details
26.06.2017 10115 Berlin Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, in Vertretung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Otto Kittel GmbH & Co. Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau KG 368 699.65 EUR Details
26.06.2017 14089 Berlin Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, in Vertretung für das Bundesministerium der Verteidigung Stockhorst & Söhne GmbH 69 858.46 EUR Details

 

 

Stichwort:

 

 

ATRON erhält Großauftrag für eTicketing aus Hamburg


Der Hamburger Verkehrs­verbund (HVV) plant die Einführung eines flächen­deckenden eTicketings. Alle im Tarif­gebiet verkehrenden Busse der Hamburger Hochbahn AG und deren Tochter­unternehmen sowie die Busse der Verkehrs­betriebe Hamburg Holstein GmbH mit den ange­schlossenen Unternehmen werden dazu mit einem elektronischen Einstiegs­kontroll- und Verkaufs­system der Firma ATRON ausgestattet. Damit profitieren Fahrgäste wie auch die Verkehrs­betriebe von zügigen Einstiegs­kontrollen sowie dem schnellen, direkten Ticketkauf über die HVV-Card.

Quelle: Pressemitteilung ATRON   April 2017

Lesen Sie jetzt mehr zum Thema ATRON erhält Großauftrag für eTicketing aus Hamburg.

 

 

 

Rumänien: Bukarest schreibt 400 neue Busse für RATB aus


Die Stadtverwaltung von Bukarest hat ein Bieterverfahren zur Lieferung von insgesamt 400 neuen Niederflurbussen für das kommunale ÖPNV-Unternehmen Regia Autonomă de Transport Bucureşti (RATB) gestartet.
 
Vorgesehen ist laut Medienberichten dabei die Anschaffung von 320 Bussen mit einer Länge von 12 m für mindestens 96 Fahrgäste, 50 Bussen mit 10 m Länge für mindestens 70 Fahrgäste sowie von 30 Bussen mit einer Länge von 18 m für mindestens 135 Fahrgäste. Sämtliche Busse sollen mit Motoren nach der Abgasnorm Euro-6 ausgerüstet sein und darüber hinaus u.a. über ein elektronisches Fahrgastinformationssystem, Klimaanlage, Videoüberwachung und WLAN verfügen. Erwartet wird eine Gewährleistungsfrist von mindestens 240.000 km bzw. vier Jahren.
 
Den Meldungen zufolge endet die Frist für die Angebotslegung am 14. August, die Prüfung der eingegangenen Offerten soll dann bis zum 8. September dieses Jahres abgeschlossen werden. Der Kostenvoranschlag der Stadtverwaltung für die gesamte Lieferung wird mit 510,5 Mio. RON (111,6 Mio. EUR) angegeben

Hier ist der Originaltext der Ausschreibung vom 5.7.2017:

http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:258193-2017:TEXT:DE:HTML&src=0&tabId=1

Quelle: nov-ost.info  5.7.2017   uk


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Rumänien: Bukarest schreibt 400 neue Busse für RATB aus.

 

 

 

Auch Stahlbauarbeiten am Krankenhaus Bernau massiv teurer als erwartet !


Auch die Submission der umfangreichen Stahlbauarbeiten beim Immanuel Klinikum Bernau brachte neben der Kostensteigerung bei der Hauptstromversorgung ( s.o.) ein noch unerfreulicheres Ergebnis, denn statt 460 000.00 EUR wie vorausberechnet, war das wirtschaftlichste von 3 Angeboten mit 608 244.44 EUR  um 32,2 % höher und wurde am  5.5.2017 an die MMS Stahl- und Anlagenbau GmbH aus 07407 Rudolstadt vergeben.

3.7.2017

Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Auch Stahlbauarbeiten am Krankenhaus Bernau massiv teurer als erwartet !.

 

 

 

MMS Stahl- und Anlagenbau GmbH

Hauptstromversorgung beim Krankenhaus Bernau deutlich teurer als erwartet


Deutlich aufwändiger als vorausberechnet wird die Erneuerung der Hauptstromversorgung beim Immanuel Klinikum Bernau , denn statt 270 000.00 EUR wurde der Auftrag am 19.5.2017 für 348 070.97 EUR und damit um 28,9 % teurer an die WISAG Elektrotechnik Berlin-Brandenburg GmbH & Co. KG aus 13158 Berlin vergeben, welche sich unter 4 Bietern durchgesetzt hatte.

3.7.2017

Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Hauptstromversorgung beim Krankenhaus Bernau deutlich teurer als erwartet.

 

 

 

WISAG Elektrotechnik Berlin-Brandenburg GmbH & Co. KG

Trockenbauarbeiten beim BFW Oberhausen 63,8 % über Kostenschätzung !


War die Vergabe der Brandschutztüren ( s.o.) 28 % unter dem Kostenvoranschlag, so zeigte sich die Beauftragung der Trockenbauarbeiten durch das Berufsförderungswerk Oberhausen wesentlich unerfreulicher, denn am 24.4.2017 waren nur 2 Angebote eingegangen und die hatten es in sich, denn statt der vorausberechneten 250 000 EUR, mußte der Auftrag am 22.5.2017 für 409 380.64 EUR an die Kleene Trockenbau aus 26835 Hesel  und damit .um 63,8 % teurer vergeben werden. Hier zeigt sich  die unterschiedliche Wettbewerbsintensität einzelner Branchen im Handwerk sehr deutlich !

3.7.2017

Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Trockenbauarbeiten beim BFW Oberhausen 63,8 % über Kostenschätzung !.

 

 

 

Kleene Trockenbau

Brandschutztüren beim BFW Oberhausen deutlich günstiger als erwartet


Erfreulich war das Submissionsergebnis für die Nachrüstung von Brandschutztüren beim Berufsförderungswerk Oberhausen am 3.5.2017, denn 14 Bieter  bewarben sich um diesen Auftrag, was bei der derzeitigen Beschäftigungslage überdurchschnittlich ist, und ein Unternehmen aus Thüringen, die BKM - Brandschutzkonstruktionen Mihla GmbH aus 99826 Mihla , setzte sich mit einer Vertragsumme von 212 024.00 EUR durch und wurde am 22.5.2017 beauftragt, wobei der Kostenvoranschlag von 295 000.00 EUR um  stattliche 28,1 % unterschritten wurde.

3.7.2017

Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Brandschutztüren beim BFW Oberhausen deutlich günstiger als erwartet.

 

 

 

BKM - Brandschutzkonstruktionen Mihla GmbH

Deutliche Steigerung der Planungskosten für FHVR Polizei Klosterburg


Das sollte eigentlich bei der Kalkulation von Planungskosten nicht passieren, da diese durch die HOAI weitgehend an die Baukosten gebunden sind und doch kostet die Gebäudeplanung für die FHVR Polizei Klosterburg in 92280 Kastl statt 1 150 000 € nunmehr 1 864 107,60 Euro und damit 62 % mehr ( ! ) als vom Staatl.Bauamt Amberg-Sulzbach geschätzt. Der Planungsauftrag ging am 24.5.2017 unter 6 Bietern an die hks HESTERMANN ROMMEL Architekten + Gesamtplaner GmbH & Co. KG in 99084 Erfurt.

3.7.2017

Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Deutliche Steigerung der Planungskosten für FHVR Polizei Klosterburg.

 

 

 

hks HESTERMANN ROMMEL Architekten + Gesamtplaner GmbH & Co. KG

Kraków will 150 Elektrobusse kaufen


Die Stadtverwaltung von Kraków, das ÖPNV-Unternehmen MPK Kraków und das Nationale Zentrum für Forschung und Entwicklung (NCBR) haben am Donnerstag eine Kooperationsvereinbarung zur Umsetzung eines Programms für den emissionsfreien Nahverkehr unterzeichnet.

"Die Unterzeichnung der Vereinbarung bietet MPK die Möglichkeit, bis zu 150 neue Elektrobusse zu kaufen, darunter bis zu 100 Gelenkbusse", erklärte Unternehmensvorstand Rafał Świerczyński. Das Dokument sieht vor, dass mindestens 60% der Kosten aus EU-Fördermitteln finanziert werden können. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Vereinbarung ist die Lieferung von weiteren elf Bussen, die zu Tests auf einer mit spezieller Ladetechnik ausgestatteten Linie eingesetzt werden sollen. Die Lieferung der Busse ist für 2019-2021 vorgesehen.

"Durch diesen Kauf von Elektrobussen wird Kraków die erste polnische Großstadt, in der den Fahrgästen ausschließlich umweltfreundliche Fahrzeuge zur Verfügung stehen, die mindestens die Abgasnorm Euro-5 erfüllen, darunter Hybrid- und Elektrobusse. Die von uns unterzeichnete Vereinbarung bestätigt unsere Führungsrolle im Bereich Elektromobilität", erklärte Bürgermeister Jacek Majchrowski.

Für dieses Jahr erwartet MPK Kraków bereits die Lieferung von 112 neuen Bussen, davon 20 mit Elektroantrieb. Außerdem läuft ein Ausschreibungsverfahren für 75 Busse mit Euro-6-Motor, die 2018 geliefert werden sollen.

Quelle: nov-ost.info   3.7.2017


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Kraków will 150 Elektrobusse kaufen.

 

 

 

Sieht so die Wärmepumpentechnik von morgen aus?


Eine für unsere Leser interessante Information über innivative Wärmepumpentechnik haben wir bei unseren Recherchen in diversen Fachmedien entdeckt, welche wir zur Kenntnisnahme sehr empfehlen, denn damit wird erstmals der Verzicht auf bivalente Heizungssysteme möglich.

Lesen Sie diesen Artikel nachfolgend, welchen wir dem Internetnewsletter von www.haustec.de am 29.6.2017 entnommen haben.

Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Sieht so die Wärmepumpentechnik von morgen aus?.

 

 

 

Wärmepumpe Zeta RPV HTXP von BlueBox

Ungarn: Neuer Bahnauftrag für Mészáros


Das vom ungarischen Geschäftsmann Lőrinc Mészáros kontrollierte Bauunternehmen R-Kord hat zusammen mit der V-Híd Építő einen Auftrag für Bauarbeiten an der Bahnlinie 100 zwischen Szolnok und Debrecen erhalten.
 
Medienberichten zufolge handelt es sich dabei um den Ausbau des knapp 32 langen Abschnitts zwischen den Ortschaften Püspökladány und Ebes. In dem Verfahren, das die ungarische Infrastrukturentwicklungsgesellschaft NIF ausgeschrieben hatte, setzten sich R-Kord und V-Híd Építő mit einem Angebot von 74,9 Mrd. HUF (242,6 Mio. EUR) durch. Im Vorfeld hatte NIF die Kosten auf 69,1 Mrd. HUF (223,8 Mio. EUR) geschätzt.
 
Die Aufgaben umfassen die Ertüchtigung der Strecke für Geschwindigkeiten bis 160 km/h und eine Achslast von 225 kN. Außerdem müssen die kompletten Gleisanlagen der Bahnstationen modernisiert werden, dazu zählt auch der Bau von 55 cm hohen Bahnsteigen sowie von Unterführungen, Aufzügen, Überdachungen und die barrierefreie Ausgestaltung der Stationen. Zudem müssen die Beleuchtung, die Stromversorgung von 0,4 kV und die Oberleitungen modernisiert sowie höhenfreie Bahnübergänge, Lärmschutzwände, P+R-Systeme und Bushaltestellen errichtet werden.

Quelle: nov-ost.info  29.6.2017


Lesen Sie jetzt mehr zum Thema Ungarn: Neuer Bahnauftrag für Mészáros.

 

 

 

 

Stichwort:
Branche:



Objekttyp:
Veröffentlichung:
Von:
Der Zeitraum muss mindestens 2 Tage betragen, wenn die Veröffentlichung mit berücksichtigt werden soll!
 
Bis: